Erlebnisse eines Gymnasiasten



Besucherzähler

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Sonstiges
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    thewaytolive

   
    subblegum

    teletubby
    - mehr Freunde

















Mein Profil

free counters


http://myblog.de/kalif0

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mobben mit bb

Echt gut der Blog, ich lerne sogar Rechtschreibung.
Letzte Woche bekamen wir die Mathe-Probe zurück, ich hatte eine 1, und beim Deutsch-Aufsatz eine 2. Da muss mein Vater Kohle rausrücken.
In der WTG-Stunde ging es mit M. los. Er sah meine Sachen und sagte: "Iiiiiiiiiihhhh, das sind ja die Sachen von Thomas.
Beim Sportunterricht sagte M., dass keiner Klassenkameradin J. fangen darf. Ich fragte: "Was ist, wenn ich sie doch fange?" M.: "Dann bist du ein Arschloch." Das war mir zu viel und ich ging zur Lehrerin und meldet das. Die Lehrerin sagte zu M. "Arschloch sagt man nicht." Darauf sagt M. "Thomas ist eine Petze." Ausgerechnet er, der mich wegen Schneeball werfen auf dem Schulhof verpetzt hat. Ich sagte darauf: "Ich bin keine Petze, aber wenn jemand zu mir Arschloch sagt, dann sag ich es." Darauf ging er auch zur Lehrerin und sagte, dass ich zu ihm Arschloch gesagt habe, ob wohl das gar nicht stimmt. Die Lehrerin zu mir "Arschloch sagt man nicht." Natürlich habe ich gesagt, dass das nicht stimmt, aber M. behauptete: "Natürlich hast du das gesagt."
Beim Umziehen hatte M. Ärger mit Mitschüler J. Dabei ist mir ein Lacher ausgerutscht. Daraufhin kam M. zu mir und fragte: "Willst du mich verarschen?" Ich antwortete mit: "Nein." Daraufhin gab er mir eine kräftige Ohrfeige, die ziemlich weh getan hat. Ich konnte das Weinen mit viel Mühe bis nach Hause unterdrücken, aber dort musste ich dann kräftig weinen.
Mein Vater sagte: "Das ist das Faustrecht."
Am nächsten Tag musste sich M. schriftlich bei mir entschuldigen. Er entschuldigte sich wirklich, schrieb aber,  dass mich die Lehrerin mehr mag als ihn und dass ich so angeberisch bin. Eher eine Kriegserklärung, als eine Entschuldigung oder?Emotic(knife)}


Dann am der Freitag war ich beim Geburtstag bei meiner ehemaligen Klassenkameradin L. eingeladen. Aber das war nicht so wir ihr euch das denkt. Da waren 10 Mädchen, alle ungefähr 10 Jahre alt und ich und der Bruder von L. die einzigen Jungen. Aber das war gar nicht so schlecht , dass viele Mädchen da waren. Das war nämlich so: Wir haben nämlich eine Übernachtungspartie gemacht und da hat der Bruder von L. und ich den Mädchen ein paar Streiche gespielt: Die Mädchen haben unten einen Film geschaut und da bin ich die Treppe hinuntergeschlichen und ein Walky Talky hingelegt und die Lautstärke ganz nach oben gedreht.. Dann bin ich wieder hochgelaufen und habe in das Walky Talky hinein geplappert. Die Mädchen haben nicht gewusst was los ist. Dann haben wir beide einen Zettel geschrieben auf dem stand: "Wer diesen Zettel liest, ist doof." Den habe ich dann zu den Mädchen hinuntergebracht. Ein paar Minuten später bin ich mit einem weiteren Zettel zu den Mädels. Auf diesem Zettel stand: "Wer diesen Zettel in der Hand hält, ist doppelt so doof." Noch etwas später bin ich wieder hinunter und habe einen Zettel mit einem Kreuzworträtsel mit 4 Wörtern gebracht, das D. der Bruder von L. gemacht hat: 1. Blöd und doof, 2. Mega cool und krass, 3. Genauso blöd und doof 4. Genauso cool und krass. Die Lösung schreibe ich hier lieber nicht auf, sonst gibt's Ärger.


Am Sonntag hatte ich Theateraufführung in meiner Theatergruppe, meine Eltern waren auch da. Wir führten 2 lustige Stücke auf: "Golden Western oder der Nagel, der nicht sein soll." und "Drei Damen in Venedig."

10.12.07 20:46


Werbung


HSU-Probe

Endlich Ferien.

Am Donnerstag vor den Ferien hatten wir noch ein HSU-Probe. HSU = Heimat- und Sachkundeunterricht.

Das Thema ist zur Zeit "Stadt und Gemeinde". Wir haben gelernt, dass der Stadtrat eine Versammlung ist, die alle paar Wochen stattfindet und an dem sich die Stadtratsmitglieder treffen, um über verschidene Dinge zu diskutieren und abzustimmen. Der Stadtrat von München hat 80 Stadtratsmitglieder.

Bei der Probe kamen Sätze und wir mussten ankreuzen, ob sie richtig sind oder falsch sind.
Ein Satz war so ähnlich: Im Stadtrat von  München gibt es 80 Stadträte.
Das habe ich natürlich mit FALSCH angekreuzt, weil ja Stadträte die Mehrzahl von Stadtrat ist und ein Stadtrat nicht aus mehreren Stadträten bestehen kann.

Nach der Probe kamen aber Zweifel auf und einige sagten, dass Stadträte auch Stadtratsmitglieder sind. Das finde ich voll unlogisch, weil wir das gar nicht so gelernt haben.

Jetzt bin ich schon gespannt, ob das ein Fehler ist. Ich habe ja gewußt, dass der Münchner Stadtrat 80 Mitglieder hat. Ich habe das ja extra noch am Tag davor in unserem HSU-Heft nachgeschaut. Wenn das aber ein Fehler ist, dann verstehe ich die Welt nicht mehr, aber ehrlich.

22.12.07 21:11





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung